Zillertaler Bergführer
MENU

Bergtouren im Zillertal - Die schönsten und höchsten Gipfel der Zillertaler Alpen

Etwas fast schon Vergessenes empfand ich bei dieser Hochtour, das Überwinden der Herausforderungen, die an mich gestellt wurden, durch die Natur und an meinen Willen, das gemeinsam zu ertragen, zu erleben wurde durch die Verbundenheit mit dem Seil zu einem tiefen Gemeinschaftsgefühl.

Ob Olperer 3.476m als Felsigster, Gr. Möseler 3.478m als Meistbesuchtester, Schwarzenstein 3.369m als Einfachster, oder Gr. Löffler 3.379m als Wuchtigster, um nur ein paar zu nennen, jeder für sich lohnt den Aufstieg mit grandioser Landschaft und wunderbaren Ausblicken.

Schwarzenstein 3369 m - Der Einfachste

Ausgangspunkt: Berliner Hütte
Unverkennbar gegenüber den anderen spitzen Zillertaler Gipfel, hebt sich der Schwarzenstein mit seinem weiten flachen Gletscherrücken ab. Die überlieferte Erstbesteigung erfolgte im August des Jahres 1852 im Rahmen der Landesvermessung. Die erste touristische Besteigung fand am 31. August 1858 von Norden durch den Floitengrund von Ginzling aus statt. Der Bergführer Georg Samer führte eine Gruppe von Touristen, bestehend aus Anton von Ruthner, Josef Daum und Ludwig von Barth auf den Gipfel. Die Besteigung des Schwarzensteins mit Übernachtung auf der neu errichtete Schwarzenstein Hütte ist ein besonderes Highlight der Zillertaler Alpen und für jeden konditionsstarken Wanderer mit Gletschersympathie zu schaffen.

Veranstaltung

Schwarzenstein

Kondition

Technik

Gruppengröße

4-5 Personen

Gesamtpreis

€ 360,-

Termin

individuell

Großer Löffler 3379 m - Der Wuchtigste

Ausgangspunkt: Greizer Hütte
In der frühen Literatur gar als höchster Berg Tirols vermutet, präsentiert sich der Gr. Löffler immer noch wuchtig und mächtig von all seinen Seiten. Zuerst bestiegen wurde der Große Löffler am 12. September 1843 vom Geologen Markus Lipold mit Gamsjäger Georg Schneider als Bergführer von Ginzling aus durch den Floitengrund über den Südgrat, der bis heute als Normalweg angegangen wird. Den nordwestlich vorgelagerten Kleinen Löffler bestiegen am 27. Juni 1893 Oscar Schuster aus Dresden mit dem Bergführer Heinrich Moser von der dort gerade errichteten Greizer Hütte aus. Die Besteigung und Führung des Gr. Löfflers, über welchen Anstieg auch immer, gehört auch heute noch zu den größen Bergfahrten in den Zillertaler Alpen.

Veranstaltung

Großer Löffler

Kondition

Technik

Gruppengröße

2 Personen

Gesamtpreis

€ 375,-

Termin

individuell

Großer Möseler 3479 m - Der Meistbesuchteste

Ausgangspunkt: Furtschagelhaus
Einfach machte es der Gr. Möseler seinen Erstbesteigern nicht. In Zeiten der stattfindenden Erstbesteigungen in den Zillertal Alpen, wurde von Ruthner schnell klar, dass der Gr. Möseler ein hoher sein musste. Am 12. August 1863 versuchte man von Breitlahner aus eine Besteigung, sie kamen in dichtem Nebel nur zum Nöfessattel. Erst die Tour der Engländer um Tuckett, mit ihren Schweizer Bergführern und Zillertaler Trägern am 16. Juni 1865 führte zum Erfolg. Das Unternehmen startete in Lappach. Wiederum bei schlechter Sicht u. Nebel gelangte die Gruppe auf den südlichen Vorgipfel, den deutlich niedrigeren Möselekopf. Als sich die Sicht besserte, erkannte man, dass man nicht am Gipfel war. Der höchste Punkt erschien über dem vereisten Südgrat aber schließlich nach zweieinhalb weiteren Stunden stand man um die Mittagszeit am Gipfel des Gr. Möselers.

Veranstaltung

Großer Möseler

Kondition

Technik

Gruppengröße

3 Personen

Gesamtpreis

€ 360,-

Termin

individuell

Olperer 3476 m - Der Felsigste

Ausgangspunkt: Olpererhütte
Am Gipfel des Olperers in den Zillertaler Alpen wurde 1881 der Bergsteigergruß „Berg Heil“ zum ersten mal gebraucht. Zu verdanken haben wird diesem Gruß am felsigsten Trabanten der Zillertaler Hochtourenberge, dem Wiener August von Böhm. Die Erstbesteigung über den Südostgrat fand am 10. September 1867 durch Paul Grohmann, Georg Samer und Grainer Jackl statt. Und obwohl sich der Olperer, sehr bequem von der Hintertuxer Gletscherbahn als Tagestour machen läßt, hat er sich mit einer Besteigung auf den Spuren der Erstbesteiger, über die Olpererhütte, seinen Reiz über 150 Jahre erhalten.

Veranstaltung

Olperer

Kondition

Technik

Gruppengröße

2 Personen

Gesamtpreis

€ 360,-

Termin

individuell

#365 Tage Freude am Ursprung